Der Bolonka Zwetna 

 

 

Der Bolonka Zwetna ist als kleine Hunderasse nicht offiziell von der FCI, sondern nur von der RFK, welche die FCI in Russland vertritt, anerkannt. Dennoch erfreut sich der mitunter auch als Schoßhund bezeichnete Bolonka Zwetna großer Beliebtheit.

 

 

Zur Geschichte der Hunderasse Bolonka Zwetna

 

Der Bolonka Zwetna, mitunter auch als Tsvetnaya Bolonka bezeichnet, hat seine Ursprünge in Russland. Im Februar 2011 wurde diese kleine Hunderasse auch in Deutschland vom VDH anerkannt, ist jedoch nicht erst seitdem ein beliebter Hund. Das "farbige Schoßhündchen" wurde vor mehr als 100 Jahren ausschließlich in Russland sowie in den Ländern der späteren Sowjetunion gehalten. Genaueres über Geschichte und Entstehung des Bolonka Zwetna ist nicht bekannt. Man weiß lediglich, dass aus einer Farbvariante des Bolonka Franzuska eine eigene Rasse entwickelt wurde. Im Gegensatz zum Bolonka Franzuska gibt es den Bolonka Zwetna nicht nur in Weiß, sondern in vielen Farben und Farbkombinationen. Allem Anschein nach entstand diese Hunderasse, indem man russische mit französischen Hunden paarte.

In Deutschland erregte der Bolonka Zwetna hauptsächlich in der DDR ab Mitte der 1980er Jahre Aufmerksamkeit. Doch bis heute ist der Bolonka Zwetna international nicht anerkannt. Auch deshalb zählt er zu einer der seltensten Hunderassen der Welt.

 

 

Das Aussehen des Bolonka Zwetna

 

Der Bolonka Zwetna erreicht eine Widerristhöhe von 24 bis 26 cm sowie ein Gewicht von 3-4 Kilo. Seine Bezeichnung ist gleichzeitig ein Hinweis auf sein typisches Aussehen – schließlich bedeutet Bolonka im Russischen "Schoßhündchen" und Zwetna "bunt" bzw. "farbig". Der kleine und kompakte Bolonka Zwetna besitzt relativ lange Haare. Dunkel oder heller Zobelfarben geborene Bolonkas können ihre Farbe im Laufe der Zeit noch sehr verändern, in dem sie aufhellen.

Das Fell von Bolonka Zwetnas ist sehr seidig, fein und leicht gelockt oder sogar wellig. Erlaubt sind alle Farbvarianten und Schattierungen. Die Körperlänge des kräftigen, harmonisch gebauten Hundes ist etwas höher als die Schulterhöhe.

 

 

Charakter und Wesen vom Bolonka Zwetna

 

Da der Bolonka Zwetna ein sehr verspielter, anhänglicher und seinem Herrchen und Frauchen treu ergebener Hund ist, ist er ideal für Familien und auch für ältere Menschen. Aufgrund ihrer guten Anpassungsfähigkeit können sie in einer Stadtwohnung gehalten werden. Ebenso charakteristisch für den Bolonka Zwetna ist, dass er kinderfreundlich ist, was ihn zu einem beliebten Familienhund macht. Außerdem lässt er sich sehr leicht erziehen und verträgt sich auch gut mit anderen Hunden. Eine weitere Besonderheit: Speichel und Hautschuppen des Bolonka Zwetna haben eine spezielle Zusammensetzung, weshalb diese Hunderasse oftmals auch für Tierhaarallergiker geeignet ist.

 

Mit meinen eigenen Worten würde ich meine Wölfchen so beschreiben :-)

 

Der Bolonka ist ein freundlicher, kleiner Kobold, lustig, lebhaft, verspielt, sehr kinderlieb, und charmant. Egal wo, er zaubert den Menschen ein Lächeln ins Gesicht.

Er benötigt wenig Platz und ist trotz seiner geringen Größe ein kleiner ausdauernder Hund.

Ein kleiner Allrounder 

Hundesport, Wanderungen oder einfach nur einen gemütlichen Tag, alles macht er mit seinem freundlichen Wesen  mit, für ihn ist es das größte wenn er dabei sein darf und er seine Menschen glücklich machen kann.

Er ist alles in einem, ein kleiner Clown der einfach jeden zum  Lachen bringt. Ein Seelentröster,  sehr feinfühlig im Umgang mit Kindern und alten Menschen, wie unsere Besuche im Altenheim immer wieder aufs Neue zeigen.

Auch im Agility sind die kleine Wölfchen kaum zu bremsen. 

 

 

Beachten sollte man

 

Wer einen Bolonka Zwetna halten möchte, sollte sich auf Fellpflege einstellen. Zwar verlieren die Tiere nur wenige oder überhaupt keine Haare, doch das Fell neigt zum Verfilzen und sollte deswegen regelmäßig gekämmt werden. 

Auf keinen Fall sollte man die kleinen Gesellen den ganzen Tag über alleine lassen ( wie auch keine andere Hunderasse), da sie sehr anhänglich sind. Besonders zufrieden sind sie, wenn sie den ganzen Tag über ihre Bezugspersonen um sich haben. Das ist einer der Gründe dafür, warum der Bolonka Zwetna recht häufig als Hund für Familien mit Kindern oder auch für  ältere Leute empfohlen wird. 

Was die Erziehung anbelangt, sollte man es eher ruhig angehen lassen. Bolonka Zwetnas hören sehr aufmerksam zu und befolgen Befehle relativ schnell. Die Erziehung sollte deshalb freudig,  liebevoll aber auch konsequent  durchgeführt werden.

 

Alles in allem ……

 

Der Bolonka Zwetna ist ein lebhafter, fröhlicher und sehr verspielter Kleinhund. Er ist recht leicht zu lenken und ein äußerst anhänglicher Familienhund.  Seinem Herrchen bzw. Frauchen ist er treu ergeben, passt sich seinen Gewohnheiten sehr schnell an. Er ist vor allem dankbar, wenn er überall dabei sein darf und lässt sich wegen seiner "geringen" Größe auch meistens problemlos überall mit hinnehmen.  Ewig allein bleibt er (wie übrigens andere Hunderassen auch) nicht gern.

Der Bolonka Zwetna ist außerdem sehr lernfähig,  neugierig und immer für Neues zu begeistern. Er ist aufmerksam und wachsam, jedoch kein Kläffer, kündigt aber Besucher meist kurz an. Er erobert die Herzen im Sturm und weiß, seinen Charme gezielt einzusetzen.